Anlegen eines Bachlaufs

Ein Bachlauf wertet den Gartenteich nicht nur optisch auf, sondern bringt durch die Wasserbewegung auch den für das Teichwasser wichtigen Sauerstoff mit sich.

Ist der Bachlauf gut durchdacht, so kann dieser für mehr Sauerstoff im Wasser sorgen, was letzten Endes auch saubereres Wasser bedeutet. Bevor jedoch das Wasser fließen kann, gilt es zunächst sich einen Überblick über die Vorgehensweise für den Bau eines Bachlauf zu verschaffen.

Der Standort des Bachlaufs ist selbstverständlich abhängig vom Standort des Gartenteichs. Ist ein Gefälle noch nicht verhanden, so muss dieses erst erbaut werden. Hierbei kann man sich sowohl Gedanken über die Gestaltung und den Verlauf und natürlich auch über die Länge des Bachlaufs machen.

Für die Standortauswahl empfiehlt sich eine schattige Seite zu verwenden, damit das Wasser nicht zu sehr durch die Kraft der Sonne erwärmt wird. Nichts desto trotz lässt sich Schatten auch durch die Auswahl der richtigen Bepflanzung schaffen.

Das Gefälle sollte weder zu flach, noch zu steil gewählt werden. Wichtig ist, dass das Wasser auf natürliche Art und Weise später einmal in den Gartenteich fließen kann. Wer gern ein Plätzschern hören möchte, sollte über den Bau eines kleinen Wasserfalls nachdenken.

Nachdem die Form des Bachlaufs gestaltet wurden ist, wird zunächst ein spezielles Vlies darüber gelegt und anschließend die Teichfolie, auf welcher erneut Erde kommt. Die Teichfolie soll ein vollständiges Versickern des Wassers vor Ankunft im Teich verhindern. Das Vlies wiederum soll die Teichfolie vor Schäden des Untergrunds schützen.

Ein besonderes Augenmerk sollte man auf die pflanzliche Gestaltung der Ränder des Bachlaufs legen. Weiterhin sollte darauf geachtet werden, dass das Wasser nicht über den Rand hinaus laufen kann.

B&M Poly Pools

Bogmann GmbH
Gewerbering Nr. 5
D-08112 Wilkau-Haßlau
+49 (0) 375 606940
info@bogmann.com

© 2015 Bogmann GmbH Impressum Datenschutz AGB Widerruf