Entstehung von Chlorgeruch

Als Schwimmbad- und auch als Swimmingpoolbesitzer weis man, dass Chlor bei der Aufbereitung des Wasser eine sehr große Hilfe sein kann. Chlor soll helfen Bakterien und anderen im Wasser gelösten Schmutz zu neutralisieren und zu zersetzen und somit die Wasserqualität länger zu gewährleisten. Sicherlich kennt man aus so manchem Schwimmbad auch den berühmte Chlorgeruch.

Wie der Chlorgeruch entsteht:

Der bekannte Geruch kommt tatsächlich nicht vom Chlor selbst, sondern vom entstandenen Chloramin. Diese Stoffe, auch Chlorverbindungen genannt entstehen, sobald das Chlor den Zersetzung- und Bindungsvorgang von zum Beispiel Hautschuppen, Schweiß und besonders Urin in Gang setzt. Die entstandenen Chloramin-Stoffe sind zudem ein Grund für auftretende Augenreizungen. Da auch jede gesunde Blase ein paar wenige Tropfen Urin verliert, ist es nicht unüblich, dass Schwimmbäder oftmals nach Chlor riechen. Im eigenen Swimmingpool sollte man diesen Geruch eher selten erleben.

Wer sich vor dem in das Wasser gehen zunächst gründlich abduscht, kann die Möglichkeit zur Entstehung des Chlorgeruchs noch weiter reduzieren. Auch aus Gründen der Hygiene sollte man vor dem Eintritt in das Wasser zunächst eine Dusche nehmen.

B&M Poly Pools

Bogmann GmbH
Gewerbering Nr. 5
D-08112 Wilkau-Haßlau
+49 (0) 375 606940
info@bogmann.com

© 2015 Bogmann GmbH Impressum Datenschutz AGB Widerruf