Fische aus dem Gartenteich richtig überwintern

Sobald der Herbst vorrüber ist sollte man sich bereits Gedanken um die eigenen Fische im Gartenteich machen. Den Gartenteich Winterfest zu machen, bedeutet auch die Frage zu klären, ob die Fische ohne weiteres den Winter über im Teich bleiben können.

Hierbei spielen verschiedene Kriterien, wie zum Beispiel die Teichtiefe, sowie die Außentemperaturen eine sehr entscheidende Rolle, um die Fische überwintern zu können. Ebenso entscheidend ist, welche Fischarten sich im Teich befinden. Das Aquarium im Wohnzimmer eignet sich nicht, um Teichfische schadlos durch den Winter zu bringen.

Zubehör für das Überwinterungsbecken

Selbstverständlich gehören Filter und Pumpe auch zum Überwinterungsbecken dazu. Es empfiehlt sich für das Becken etwas Wasser aus dem Teich zu verwenden, da hierbei die Eingewöhnungszeit der Fische deutlich verkürzt wird. Im Winter gilt es zudem darauf zu achten, dass die Wassertemperatur nicht unter 10°C fällt. Die optimale Beckentiefe liegt bei etwa 150 Zentimeter.

Wenn Fische die Winterruhe begonnen haben, dürfen diese bis zur Rückkehr in den Gartenteich nicht gestört werden. Ein geeigneter Platz ist der Keller oder die Garage, wobei es darauf zu achten gilt, dass es die Fische möglichst dunkel und ruhig haben.

Zurück in den Gartenteich

Ist der Winter erst einmal vorrüber und die Wassertemperatur wieder über 10 °C, so können die Fische zurück in den Teich gesetzt werden. Erst ab dieser Wassertemperatur beginnen die meißten Fischarten wieder mit der Nahrungsaufnahme. Die richtige Fütterung sollte man erst ab einer Wassertemperatur von etwa 15 °C durchführen.

B&M Poly Pools

Bogmann GmbH
Gewerbering Nr. 5
D-08112 Wilkau-Haßlau
+49 (0) 375 606940
info@bogmann.com

© 2015 Bogmann GmbH Impressum Datenschutz AGB Widerruf