Massageanlagen

Schwimmen ist bekanntlich der Sport, welcher unseren ganzen Körper fördert. Aufgrund der Tatsache, dass man sich im Wasser leichter fühlt, fällt uns Sport im eigenen Pool besonders leicht und ist dabei schonend für unsere Gelenke.

Anwendung und Wirkung

Für besondere Entspannung im eigenen Swimmingpool sorgen sogenannte Massageanlagen. Dabei handelt es sich um verschiedene Druckdüsen, welche an der Innenseite der Poolwand angebracht sind. Diese pressen Luft mit einem sehr hohen Druck gegen unseren Körper und erzeugt so einen massierenden Effekt. Erhältlich sind Massageanlagen sowohl als Ganzkörpermassage, sowie auch als Einzeldüsen zur Punktmassage.

Die Anregung der einzelnen Muskeln unseres Körpers fördert unsere Durchblutung, kann zur Schmerzlinderung beitragen, regt die Stoffwechselvorgänge an und kann mitunter auch unsere körpereigene Abwehr stärken. Nicht zuletzt wird durch die Massage an Rücken und Schultern, Oberschenkeln und Waden unser Wohlbefinden gesteigert.

Die Massageanlagen werden in den meißten Fällen mit der gleichen Pumpe wie sie auch bei der Gegenstromanlage Verwendung findet betrieben. Dank verschiedener Düsenaufsätze und anhand verschiedener Einstellungsmöglichkeiten der Düsen ist es möglich den Wasserdruck auf die eigenen Wünsche hin anzupassen.

Hinweise zum Aufbau

Sollte man vorhaben die Massageanlagen in einen Pumpenschacht anzubringen, so muss dieser über eine Entlüftungsmöglichkeit verfügen. Es gilt bei der Anbringung der Massagedüsen darauf zu achten, dass diese stets unter dem Wasserspiegel angebracht werden müssen. Die Auswahl der Düsen, sowie die Positionen dieser sollte durch eine Beratung beim Fachhändler geklärt werden.

B&M Poly Pools

Bogmann GmbH
Gewerbering Nr. 5
D-08112 Wilkau-Haßlau
+49 (0) 375 606940
info@bogmann.com

© 2015 Bogmann GmbH Impressum Datenschutz AGB Widerruf