Montage eines Swimmingpools

Ist ein entsprechendes Grundstück vorhanden, ist es sehr reizvoll, sich einen schönen Swimmingpool zur Abkühlung an warmen Sommertagen in den Garten zu installieren. Bevor man sich diesen Traum erfüllt, sollten jedoch einige sehr wichtige Dinge beachtet werden. Schon bei der Anschaffung eines Pools sollte man sich Gedanken über dessen Größe und Art machen. Entscheidet man sich für ein naturnahes Schwimmbad, einen Pool mit Wellnesszone oder lieber für ein modernes Überlaufrinnenbecken? Weiterhin stellt sich die Frage, will man den Pool selbst montieren oder die Schwimmbadmontage durch versiertes Fachpersonal übernehmen lassen. Daher ist es ratsam, sich vor dem Kauf eines geeigneten Pools über die verschiedenen Möglichkeiten, die bestehen, beim einem renommierten und sachkundigen Fachhändler zu informieren.

Auch die Größe und die Beschaffenheit des vorhandenen Grundstückes spielen bei der Anschaffung eines Pools eine wichtige Rolle. Nicht jede Pool-Art ist für jedes Gelände geeignet. Wichtig ist ein sonniger Platz – nicht gerade unter Bäumen. Soll der Pool ebenerdig oder in einer ausgehobenen Grube installiert werden? Wer sich für die Selbstmontage seines Pools entscheidet, sollte darauf achten, das bei abfallenden oder abschüssigen Untergrund immer der Boden abzutragen ist. Eine Aufschüttung sollte man unterlassen, da der Pool, mit Wasser gefüllt, ein ziemliches Gewicht mit sich bringt. Daher sollte der Boden, auf dem der Pool montiert werden soll, zu 100 % in der Waagerechten liegen. Auch auf Dachterrassen oder Terrassen allgemein kann ein Pool aufgestellt werden, wenn diese gerade sind. In diesem Fall sollte aber vor der Montage mit einem Architekten oder einem Statiker bezüglich des Gewichts des Pools und der Tragkraft der Terrasse Kontakt aufgenommen werden.

Ein wichtiges Kriterium bei der Montage eines Swimmingpools ist ebenfalls die richtige Wasseraufbereitungsmethode und die anzuwendende Filtertechnik. Das ist sehr wichtig, damit das Wasser im Pool immer frisch und sauber bleibt und sich keine Algen oder gar Keime bilden können. Außerdem ist es sehr arbeitsaufwendig und kostenintensiv wenn das Wasser auf Grund starker Verschmutzung ständig gewechselt werden muss. Daher sollte man sich über die verschiedenen Möglichkeiten von Wasserfilteranlagen genauestens informieren.

Will man dem ganzen aber entgehen, empfiehlt es sich, sich mit seinem Vorhaben an einen Spezialisten für Poolaufbau zu wenden. Dort kann man sich über verschiedene Poolarten beraten lassen und der Aufbau wird von der Bodenaushebung bis hin zur Montage von versierten Fachpersonal übernommen.

B&M Poly Pools

Bogmann GmbH
Gewerbering Nr. 5
D-08112 Wilkau-Haßlau
+49 (0) 375 606940
info@bogmann.com

© 2015 Bogmann GmbH Impressum Datenschutz AGB Widerruf