Einen Pool kindersicher machen

Sobald die Temperaturen im Sommer ins unermessliche steigen freut sich die ganze Familie auf das Schwimmen im eigenen Swimmingpool. Das besonders zu dieser Jahreszeit jede Menge gefahren für Haustiere und Kleinkinder am Pool lauern übersieht man schnell.

Damit der hauseigene Pool nicht zur Stolperfalle wird, sollte es mit zur oberen Priorität eines Poolbesitzers gehören, den Pool kindersicher machen zu wollen. Als Erwachsener kann man einfach nicht überall sein und bevor man sich auch nur einen kurzen Augenblick versieht ist das Kind sprichtwörtlich in den Brunnen gefallen.

Wege zur Absicherung des Pools

Mit den folgenden Möglichkeiten kann man den Pool sicherer gestalten:

Die günstigste Variante ist die Installation eines Pool Alarms. Dabei handelt es sich um ein Gerät, welches am Beckenrand auf der Höhe des Wasserpegels angebracht wird. Ziel ist die Erkennung einer in den Pool fallenden Person oder eines Gegenstands. Da sich dabei durch die Wellenbewegungen der Pegelstand des Schwimmbeckens ändert, schlägt das Gerät mit einem lauten Ton Alarm. Der Nachteil ist jedoch, dass dieses Gerät somit einen bestimmten Wasserstand zur Überwachung vorraussetzt, welcher zum Beispiel bei Regenwetter nicht immer dauerhaft gewährleistet sein kann. Ein Pool-Alarm kann ein Unglück zwar nicht verhindern, jedoch mit einem lauten Signalton die Aufmerksamkeit anderer in der Nähe befindlichen Personen erregen.

Ein Zaun kann ebenfalls genutzt werden, um Kinder und Tiere vom Pool fernzuhalten. Andererseits kann dieser genauso problemlos überklettert werden.

Das Anbringen einer Poolabdeckung stellt die sicherste Methode dar, da hier ein Hineinfallen gut verhindert werden kann. Selbstverständlich sollte man dabei jedoch auch darauf achten, dass die Poolabdeckung wirklich geschlossen ist.

B&M Poly Pools

Bogmann GmbH
Gewerbering Nr. 5
D-08112 Wilkau-Haßlau
+49 (0) 375 606940
info@bogmann.com

© 2018 Bogmann GmbH Impressum Datenschutz AGB Widerruf