Den Pool winterfest machen - Eine To-Do-Liste

Bereits im Herbst sollten Sie sich im Klaren darüber sein, wie Sie Ihren Pool winterfest machen. Spätestens mit dem ersten Eintreten von Frost kann eine unvorbereitete Anlage Schaden nehmen und hohe Folgekosten verursachen.

Da das Wasser den Winter über im Becken verbleibt, kommt es zur Eisbildung an der Wasseroberfläche. Mit der zunehmender Dicke der Eisschicht steigt der Druck auf die Beckenwände und damit die Gefahr, dass die Beckenwände unter dem Druck einreissen. Um dieses Problem zu vermeiden können Sie Ihren Pool winterfest machen, indem Sie auf unterschiedliche Hilfsmittel zurückgreifen.

Arbeiten Sie die folgende To-Do-Liste ab um Ihren Pool optimal winterfest zu machen.

1. Sauberes Wasser ist die halbe Miete

Gefrorener Schmutz oder im Eis eingeschlossene Steine können Ihren Pool schädigen oder zumindest die Oberfläche zerkratzen, wenn sie sich unter hohem Eisdruck in die Beckenwände bohren. Reinigen Sie deshalb Ihren Pool vor dem Winter gründlich per Hand oder mit einem unserer automatischen Pool Reinigungsroboter.

Führen Sie nach der Reinigung eine Stosschlorung durch und führen Sie dem Wasser die optimale Menge an wintervorbereitenden Mitteln zu. Welche Mittel wirklich zu empfehlen sind und wie Sie eine Stosschlorung durchführen erklären wir in unseren Artikeln zum Thema Stosschlorung und Wintermittel.

2. Weniger ist mehr - der ideale Wasserstand

Bedenken Sie, dass das Volumen von Eis höher ist als das von Wasser. Bildet sich nun eine Eisschicht auf der Wasseroberfläche, die mit zunehmender Dicke über den Beckrand hinausragt und diesen unter Umständen stark beschädigt. Darüber hinaus wird das Eis in die Überlaufrinnen bzw. den Skimmer gedrückt und führt dort zu großen Schäden. Wenn Sie Ihren Pool winterfest machen, senken Sie den Wasserstand also entsprechend ab. Als Maß können sie hier eine grobe Handlänge unterhalb der Ein- bzw Auslässe veranschlagen.

Tipp: Nutzen Sie beim Ablassen des Wassers einfach die Rückspülfunktion Ihrer Filteranlage. Damit schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe, denn Sie reinigen gleichzeitig Ihre Filteranlage und bereiten diese für den "Winterschlaf" vor.

3. Den Eisdruck umleiten

Da sich das Eis bei andauernder Kälte weiter ausdehnen wird, sollten Sie bereits vor der ersten Eisdecke Vorkehrungen treffen. Sogenannte Druckpolster helfen den Eisdruck auf die Beckwände zu verringern. Es handelt sich dabei um mit Luft gefüllte Kunststoff Behälter, die unter Druck zu einem gewissen Maß nachgeben und eine schützende Barriere zwischen Eis und Beckenrand bilden. Wenn Sie Ihren Pool winterfest machen sollten Sie also unbedingt Druckpolster auf die Oberfläche legen um die Beckenwände zu schonen. Es ist zwar grundsätzlich möglich, die Druckpolster auch in der Mitte des Pools zu installieren, damit entfällt jedoch der zusätzliche Schutz der Beckenwände vor oberflächlichen Schäden, wie z.B. Kratzern.

4. Schäden im Verborgenen vermeiden

Viele Poolbesitzer beklagen sich im Frühjahr über defekte oder undichte Rohrleitungen. Dieses Problem lässt sich auf verbliebenes Wasser in den Rohrleitungen zurückführen, welches zu Eis wird und sich ausdehnt. Wenn Sie Ihren Pool winterfest machen, können Sie diese Schäden bereits im voraus vermeiden. Trennen Sie einfach die Verbindungen der Zu- und Ableitungen und positionieren Sie diese so, dass das gesamte Wasser entweichen kann. Im Anschluss sollten Sie alle Anschlüsse verschließen, damit kein Wasser, Schnee oder Schmutz in die Öffnungen gelangt.

Pool Winterabdeckung

Pool winterfest machen

B&M Poly Pools

Bogmann GmbH
Gewerbering Nr. 5
D-08112 Wilkau-Haßlau
+49 (0) 375 606940
info@bogmann.com

© 2015 Bogmann GmbH Impressum Datenschutz AGB Widerruf