Teichpflanzkörbe im Gartenteich

Beim Bepflanzen des Teiches werden Teichpflanzen oftmals direkt in das Becken gegeben. Selbstverständlich wachsen die Pflanzen auf diese Art natürlich am Boden an und sind daher nach längerer Zeit nicht mehr beweglich.

Mit der Hilfe von Pflanzenkörben kann dieses Problem umgangen werden. Wer Teichpflanzen im Fachgeschäft kauft, der sollte beim Kauf die passenden Pflanzenkörbe direkt mit erwerben. Hierbei sollte man bei der Auswahl der Teichpflanzenkörbe unbedingt darauf achten, dass diese nicht zu klein sind. Die Pflanzenwurzeln sollte genügend Platz haben.

Wenn die Körbe etwas grobmaschiger sind, empfiehlt es sich beim Befüllen mit Pflanzen zunächst ein Tuch außen herum zu wickeln, sodass Erde nicht herausfallen kann. Somit wird auch das Ausspülen der Erde beim Einsetzen in den Teich verhindert.

Durch die Verwendung von Teichpflanzenkörben ist es später einfacher, die Positionen der Pflanzen zu verändern. Sobald es draussen kälter wird, kann man sehr einfach die Teichpflanzen in einen Bereich des Gartenteiches schieben, wo das Wasser sowohl tiefer und damit auch wärmer ist.

Trotz der Verwendung von Körben für die Pflanzen empfiehlt es sich allerdings besonders winteranfällige Pflanzen wie zum Beispiel so manche Seerosen-Arten den Winter über mit nach Innen zu nehmen. Bei der Überwinterung dieser Pflanzen sollte man darauf achten, dass diese leicht feucht gehalten und an einem möglichst hellen Platz gestellt werden.

Teichpflanzkörbe haben die Eigenschaft, das Pflanzenwachstum einzugrenzen. Je größer der verwendete Korb, desto mehr kann sich die Pflanze darin ausbreiten.

B&M Poly Pools

Bogmann GmbH
Gewerbering Nr. 5
D-08112 Wilkau-Haßlau
+49 (0) 375 606940
info@bogmann.com

© 2015 Bogmann GmbH Impressum Datenschutz AGB Widerruf