Desinfektion mit UV

Bei UV-Strahlung, darunter versteht man ultraviolette Strahlung, handelt es sich um eine spezielle nicht für das menschliche Auge sichtbare Form von Licht. Diese Strahlung wirkt keimtötend, wenn Bakterien oder Viren im Wasser diesem Licht ausgesetzt werden. Eine Desinfektion des Wassers findet durch die Anwendung von UV-Strahlung ohne den Einsatz von Chemikalien statt. Genutzt werden die UVC-Strahlen, da diese im Vergleich zu UVA- und UVB-Strahlung eine geringere Eindringtiefe in unsere Haut besitzen.

Die sogenannte ultraviolette Strahlung kommt auch im Sonnenlicht vor, jedoch erreicht dieser Teil des Sonnenlicht uns dank der Ozonschicht der Erde nicht.

Wenn man selbst UVC-Strahlen einsetzen möchte, solte man jedoch auch hier auf die Dosierung achten. Eine zu hohe Dosis kann zu Hautrötungen und schmerzenden Augen, bis hin zu Entzündungen führen.

Die Anwendung erfolgt auf einfache Art und Weise. Hierfür wird an einer Stelle der Verohrungen eine UVC-Röhre eingesetzt. Im Inneren dieser Röhre befindet sich ein mit Strom betriebener Leuchtstab, welcher das durchfließende Wasser sozusagen mit UVC-Strahlung behandelt. Die UVC-Röhre kann sowohl unterirdisch, als auch oberhalb der Erde in den Wasserkreislauf eingebracht werden. Direkter Blickkontakt mit der Strahlung und auch direkter Kontakt mit der Haut sollte allerdings vermieden werden.

B&M Poly Pools

Bogmann GmbH
Gewerbering Nr. 5
D-08112 Wilkau-Haßlau
+49 (0) 375 606940
info@bogmann.com

© 2015 Bogmann GmbH Impressum Datenschutz AGB Widerruf