Vorteile von Wärmepumpen als Heizelement

Für eine ganzjährige Nutzung eines Swimmingpools müssen Sie sich Gedanken über die Installation einer geeigneten Heizanlage machen. Für diesen Zweck bietet der Zubehörmarkt eine Vielzahl an Lösungen an. Dennoch muss beachtet werden, dass nicht jede Heizanlage optimal für Ihre Bedürfnisse geeignet ist.

Eine hervorragende Methode das Wasser auch in den Übergangsmonaten auf angenehme Temperaturen zu erhöhen sind Wärmepumpen. Hochwertige Wärmepumpen erhitzen das Wasser innerhalb kürzester Zeit und gelten zeitgleich als äußerst energieeffizient.

Das Prinzip der Wärmepumpe ist relativ simpel. Das Beckenwassers wird erwärmt, indem die Pumpe die Umgebungstemperatur an das Beckenwasser abgibt. Natürlich arbeiten solche Pumpen bei höheren Außentemperaturen effizienter, aber gerade im Frühling oder Herbst kann der Pool in den warmen Mittagsstunden damit kostengünstig auf angenehme Temperaturen gebracht werden. Hocheffiziente Pumpen können bei einem Eigenbedarf von 2KW eine Leistung von 10KW erbringen.

Die Wärmepumpe wird direkt an den Filterkreislauf Ihres Pools angeschlossen und kann die Wassertemperatur innerhalb 1 Stunde um 0,2 bis 0,4 Grad erhöhen. Die warmen Mittags- und Nachmittagsstunden eines einzigen Tages reichen somit oftmals aus um, selbst in kälteren Nächten, baden zu können ohne frieren zu müssen.

B&M Poly Pools

Bogmann GmbH
Gewerbering Nr. 5
D-08112 Wilkau-Haßlau
+49 (0) 375 606940
info@bogmann.com

© 2015 Bogmann GmbH Impressum Datenschutz AGB Widerruf