Wasserstandsregulierung im Gartenteich

Regen und Sonneneinstrahlung führen über das Jahr verteilt zu starken Schwankungen des Wasserstandes im Gartenteich. Die technische Anlage, allen voran die Filteranlage, benötigt jedoch einen möglichst konstanten Wasserstand durch eine Wasserstandsregulierung im Gartenteich, um problemlos zu funktionieren. Der Gartenteich-Halter muss also stets dafür sorgen, dass die Wasserstandsschwankungen so gering wie möglich ausfallen.

Erfahrungsgemäß bietet sich ein Brunnen bzw. zusätzlicher Wasserspeicher als Wasserstandsregulierung im Gartenteich an um den Wasserstand eines Gartenteiches konstant zu halten. Dafür benötigt der Teich einen Überlauf und einen konstanten Wasserzufluss. Das Wasser wird bei diesem Prinzip kontinuierlich dem Gartenteich zugeführt und fließt über den Überlauf in den Wasserspeicher zurück. Am Grund des Wasserspeichers ist eine Tauchpumpe installiert, die kontinuierlich das Wasser wieder in den Teich pumpt. Wasserstandschwankungen durch Regen und Trockenheit werden nun über den Wasserspeicher ausgeglichen.

Einzig und allein die Position der Überlaufrinne bestimmt nun die Höhe des Wasserstandes. Das der dauerhafte Betrieb einer Wasserstandsregulierung im Gartenteich ins Geld gehen kann, ist nicht von der Hand zu weißen. Je nachdem in welcher Tiefe die Pumpe installiert ist und wieviel Leistung sie benötigt, um das Wasser in den Gartenteich zu Pumpen ist diese Anlage ein teurer Spaß. Der Kosten-Nutzenfaktor kann jedoch enorm gesteigert werden, indem man die Anlage mit einer Zeitschaltuhr verbindet. Die Wasserstandsregulierung im Gartenteich läuft nach Bedarf nur noch ein paar Minuten oder Stunden täglich.

B&M Poly Pools

Bogmann GmbH
Gewerbering Nr. 5
D-08112 Wilkau-Haßlau
+49 (0) 375 606940
info@bogmann.com

© 2015 Bogmann GmbH Impressum Datenschutz AGB Widerruf